Jugend Stärken im Quartier

Das Modellprogramm "JUGEND STÄRKEN im Quartier" wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) umgesetzt.

Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie der Stadt Recklinghausen mit der Fachstelle Jugendsozialarbeit als öffentliche Jugendhilfeträger steuern und koordinieren die Angebote.

Die Mitarbeitenden arbeitet dabei eng mit freien Jugendhilfeträgern, dem Jobcenter, der Agentur für Arbeit, Schulen, Quartiersmanagements und weiteren Kooperationspartnern zusammen. Die Angebote kommen insbesondere jungen Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund zu Gute, die von den Angeboten der allgemeinen und beruflichen Bildung, Ämtern sowie der Arbeitsförderung nicht mehr zu erreichen sind. Bei individueller Beeinträchtigungen und/oder sozialer Benachteiligung erhalten die Jugendlichen besondere sozialpädagogische Unterstützung bei der (Re-)Integration in Schule, Ausbildung, Arbeit und in die Gesellschaft.

Ziel ist, die Teilnehmenden mit niedrigschwelligen Angeboten zu erreichen und ihre Kompetenzen und Persönlichkeit zu stärken.


Die methodischen Bausteine der Arbeit sind:

  • "Case Management" (intensive sozialpädagogische Einzelfallarbeit)
  • Aufsuchende Jugendsozialarbeit (z.B. Mobile Beratung, Begleitung sowie Aufsuchen der Jugendlichen)
  • Niedrigschwellige Beratung/"Clearing" (z.B. Anlaufstellen mit Lotsenfunktion, in denen Jugendliche eine Erstberatung erhalten)

 

Vor allem folgende Problemlagen werden intensiv behandelt:

  • Psychosoziale Probleme
  • Straffälligkeit
  • Ausbildungs- sowie Arbeitslosigkeit
  • Familiäre Problemlagen
  • Suchtverhalten
  • Schulden
  • Überforderung im Kontakt zu Behörden und Ämtern
  • (Bedrohung von) Wohnungslosigkeit

Einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit stellen die Schulmüdenprojekte an der Käthe-Kollwitz-Schule und der Wolfgang-Borchert-Gesamtschule dar.

Im Rahmen des Programms JUSTiQ (Schulmüdenprojekt) gibt es eine Kooperation mit dem Bildungsträger RE/init e.V.

 

Weitere Informationen


Anschrift

Fachstelle Jugendsozialarbeit
Haus der Bildung
Am Neumarkt 19
45663 Recklinghausen

Ansprechpartner*innen:

Yvonne Sibbe (Projektkoordination)
Tel. 02361/50-2266
Nachricht senden an Yvonne Sibbe

Melina Cvetanovic (päd. Fachkraft)
Tel. 02361/50-2267
Nachricht senden an Melina Cvetanovic

Cedric Dieckmann (päd. Fachkraft)
Tel. 02361/502268
Nachricht senden an Cedric Dieckmann



Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Elternbroschüre

Elternbroschüre
Die Elternbroschüre zu Fragen der Kita-Eingewöhnung für unter Dreijährige finden Sie hier.

Frühe Hilfen - Das Online-Portal

Screen_11917
Der Wegweiser für alle Familien mit kleinen Kindern - von der Geburt bis zum Schuleintritt. Ab sofort gibt es das Angebot online in dem neuen Portal der Bundesinitiative Frühe Hilfen. Mehr

Schul- und Ausbildungswegweiser
Wegweiser Ausschnitt
Im Schul- und Ausbildungswegweiser gibt es Informationen zum Bildungsangebot in Recklinghausen. Der Wegweiser soll die Wahl einer weiterführenden Schule erleichtern und dabei helfen, Perspektiven nach der Schulzeit zu entwickeln. Mehr
KiTS - Kinder bei Trennung und Scheidung

KiTS-Kinder bei Trennung und Scheidung
Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie bietet allen Eltern Trennungs- und Scheidungsberatung an - auch bevor eine Trennung erfolgt ist. Mehr

Bedarfsplan zu Kindertageseinrichtungen

Bedarfsplan zu Tageseinrichtungen für Kinder

Informationen zum aktuellen Stand der Betreuungsangebote für Kinder in Recklinghausen finden Sie im Bedarfsplan der Stadt zu Kindertageseinrichtungen. Mehr