BuT-Beratung/Schulsozialarbeit

JugendlicheDas erfolgreiche Projekt „Schulsozialarbeit“ geht weiter - mit neuem Namen: Es heißt jetzt Bildungs- und Teilhabe-Beratung (BuT-Beratung).  Derzeit sind zehn Bildungs- und Teilhabe-Berater an 17 verschiedenen Schulen in Recklinghausen tätig.

Die damit verbundenen Angebote tragen zur Förderung der Chancengleichheit bei. Die Stadt kann so direkt vor Ort individuell auf einzelne Bedürfnisse von Kindern und Eltern reagieren. Bedürftige Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen haben einen Rechtsanspruch auf Bildung und aufs Mitmachen.

550.000 Euro kostet die Schaffung der Stellen an den Grundschulen und weiterführenden Schulen. Das Land übernimmt 80 Prozent der Kosten. Der Eigenanteil, der durch den Kreis bereitgestellt wird, umfasst die verbleibenden 20 Prozent.

An folgenden Schulen sind die BuT-Berater im Einsatz:

  • Bernard-Overberg-Realschule
  • Förderschule Fährmannschule
  • Käthe-Kollwitz-Gesamtschule
  • Marienschule
  • Gebrüder-Grimm-Schule, Schulverbund Quellberg/Essel
  • Gesamtschule Suderwich 
  • Grundschule Hillerheide
  • Grundschule Hochlarmark, Teilstandort Westfalenstraße und Teilstandort Leonardstraße
  • Grundschule Hohenzollernstraße
  • Grundschule Im Hinsberg
  • Grundschule Im Reitwinkel
  • Gudrun-Pausewang-Schule
  • Hauptschule Paulus-Canisius
  • Ortlohschule, Standort Bochumer Straße
  • Otto-Burrmeister-Realschule
  • Wolfgang-Borchert-Gesamtschule


Aufgaben der BuT-Berater (Schulsozialarbeiter)
Eine wesentliche Aufgabe der BuT-Berater ist es, die anspruchsberechtigten Familien bei der Antragsstellung von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket zu motivieren, zu beraten und zu unterstützen.

Ein weiteres Aufgabenfeld der BuT-Beratung ist die Schulsozialarbeit.

Es ist Auftrag und Perspektive zugleich, die Entwicklung der jungen Menschen zu fördern und zu fordern, ihre sozialen Fähigkeiten zu stärken sowie sie in ihrer individuellen Lebenssituation zu begleiten und zu unterstützen. Sie bieten präventive Hilfen an oder können einfach nur Gesprächspartner sein. Hierzu arbeiten sie sowohl mit den Kindern und Jugendlichen, deren Eltern, Schulen als auch mit Mitarbeitern verschiedener Einrichtungen zusammen.

Ferner besteht die Möglichkeit, die Unterstützung der BuT-Berater/innen im Hinblick auf die Freizeitgestaltung, zum Beispiel Teilnahme an Ferienangeboten oder Mitgliedschaften in Vereinen, wahrzunehmen.

Weitere Informationen:

 

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Elternbroschüre

Elternbroschüre
Die Elternbroschüre zu Fragen der Kita-Eingewöhnung für unter Dreijährige finden Sie hier.

Familienwegweiser

Familienwegweiser
Der Wegweiser für alle Familien mit kleinen Kindern - von der Geburt bis zum Schuleintritt. Mehr

Schul- und Ausbildungswegweiser
Wegweiser Ausschnitt
Im Schul- und Ausbildungswegweiser gibt es Informationen zum Bildungsangebot in Recklinghausen. Der Wegweiser soll die Wahl einer weiterführenden Schule erleichtern und dabei helfen, Perspektiven nach der Schulzeit zu entwickeln. Mehr
KiTS - Kinder bei Trennung und Scheidung

KiTS-Kinder bei Trennung und Scheidung
Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie bietet allen Eltern Trennungs- und Scheidungsberatung an - auch bevor eine Trennung erfolgt ist. Mehr

Bedarfsplan zu Kindertageseinrichtungen

Bedarfsplan Kita

Informationen zum aktuellen Stand der Betreuungsangebote für Kinder in Recklinghausen finden Sie im Bedarfsplan der Stadt zu Kindertageseinrichtungen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr