Klimaschutz für Unternehmen | Stadt Recklinghausen

Klimaschutz für Unternehmen

Auch Unternehmen können eine Menge für den Klimaschutz tun - und gleichzeitig sehr intensiv profitieren. 

ÖKOPROFIT Vest Recklinghausen - Umwelt- und Klimaschutz mit Gewinn
"Kostensenkung durch Umweltschutz“, so können die Vorteile und Inhalte des Ökologischen Projektes für integrierte Umwelttechnik, kurz ÖKOPROFIT, beschrieben werden. Denn ÖKOPROFIT ist ein Umweltberatungsprogramm zur wirtschaftlichen Stärkung von kleinen und mittleren Betrieben durch vorsorgenden Umweltschutz. Dabei werden Produktionsprozesse und alle anderen Tätigkeiten auf ihre Material- und Energienutzung untersucht und hinterfragt. Das Ziel ist es, die Betriebskosten in den Unternehmen zu senken. So unterstützt ÖKOPROFIT den Aufbau eines nachhaltigen betrieblichen Umweltmanagementsystems.


Ökoprofit


Schon 140 Unternehmen haben erfolgreich mitgewirkt
Bereits seit 2004 wird dieser innovative Umweltmanagementansatz im Vest Recklinghausen umgesetzt. Seit 2012 macht auch die Stadt Recklinghausen mit. Die Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen: Mehr als 140 Unternehmen, Produktionsbetriebe, Dienstleister, Händler, Handwerker und soziale Einrichtungen haben sich kreisweit bisher beteiligt. Durch konkrete Maßnahmen und Investitionen in den Bereichen Wasser, Energie und Abfall wurden in der Phase 2020/2021 Kostensenkungen um 5,9 Mio Euro/Jahr und eine Reduktion des Treibhausgases Kohlendioxid um circa 1.209 Tonnen/Jahr erreicht. 

Kurze Amortisationszeit von Maßnahmen
Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass sich fast 75 Prozent der Maßnahmen bereits im ersten Jahr amortisieren. Unterstützt durch eine finanzielle Förderung des Landes sowie einer Rahmenfinanzierung des Kreises Recklinghausen bietet die Gemeinschaft der Kreisverwaltung Recklinghausen und den Städten Castrop-Rauxel, Dorsten, Haltern am See, Herten, Marl, Waltrop und Recklinghausen kleinen und mittleren Unternehmen aus der Region eine kostengünstige Teilnahme an.

Recklinghäuser Unternehmen und Institutionen:

  • J.Möller Fruchtsaft GmbH 2010/2011
  • Knappschaftskrankenhaus 2010/2011
  • Schloemer GmbH 2012/2013
  • Harold Scholz &Co.KG 2012/2013
  • Kommunale Servicebetriebe Recklinghausen 2012/2013, 2021/2022 zertifiziert
  • Raiffeisen Emscher Lippe 2014/2015
  • HELLA KGaA Hueck & Co 2014/2015
  • Familienzentrum Ideenreich 2014/2015
  • Otto-Burrmeister-Realschule 2014/2015
  • Familienzentrum Kinderplanet 2016/2017
  • Lebenshilfe 2016/2017
  • Engelsburg Best Western 2016/2017
  • Edelhelfer Handelsgesellschaft mbH 2018/2019
  • Exner GmbH 2018/2019
  • Kreishandwerkerschaft Recklinghausen 2018/2019
  • Kindertageseinrichtung Ziegelgrund 2018/2019
  • LANUV – Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, Standort Recklinghausen 2021/2022

Die Abschlussbroschüre 2021/2022 finden Sie hier.


Ihre Ansprechpartner*innen:
Ulrich Fricke (Planen, Umwelt, Bauen)
Telefon: 02361/50-2567

E-Mail senden an das Team Umweltschutz

Jörg Smolka (Wirtschaftsförderung)
Telefon: 02361/50-1403

E-Mail senden an das Team Wirtschaftsförderung

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Bürgerbeteiligung zur Bauleitplanung
Für Bürger*innen gibt es Möglichkeiten, sich an Bebauungsplänen und Änderungen zum Flächennutzungsplan zu beteiligen.
Alternative Mobilitätsformen
Alternative Mobilitätsformen bedeuten Alternativen zum (eigenen) Auto. In Recklinghausen gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie zu nutzen. Mehr
Klimaroute
Recklinghausen neu entdecken: Die Klimaroute präsentiert Maßnahmen zum Klimaschutz und zur -anpassung direkt vor Ort. Seien Sie neugierig und nutzen am besten das Rad oder gehen zu Fuß. Mehr
Ladesäulen für E-Fahrzeuge
Wo kann ich mein E-Fahrzeug laden? Eine Antwort darauf finden Sie in dem Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur.