Freiraumrahmenplan im Emscherintegrationsraum vom Bärenbach bis zur Brandheide

Im Juni 2016 hat der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Recklinghausen den Freiraumrahmenplan im Emscherintegrationsraum vom Bärenbach bis zur Brandheide als sonstige städtebauliche Planung beschlossen. Das bedeutet, dass der Plan bei zukünftigen Planungen in diesem Raum zu berücksichtigen ist.
Freiraumrahmenplan

Der Freiraumrahmenplan gibt Auskunft darüber, wie sich der Freiraum entlang der Emscher kurz-, mittel- bis langfristig entwickeln soll, nämlich in einem ganzheitlichen, landschaftlich geprägten Ansatz unter Berücksichtigung der spezifischen Eigenheiten der einzelnen Bereiche. Die zukunftsorientierte Freiraumgestaltung soll den Anforderungen an den Natur- und Landschaftsschutz gerecht werden; aber auch auf die vielfältigen Ansprüche der Freizeit- und Erholungsnutzung sowie Wohnnutzung abgestimmt sein - ein multifunktionaler Raum soll entstehen. Den Freiraumrahmenplan gibt es hier zum Herunterladen.

Rahmenplan und Projekte
Ein großer Motor für die Freiraumentwicklung ist die ökologische Wiederherstellung der Emscher. Mit diesem überregional bedeutungsvollen Projekt, das gegen 2020 sein Finale erreichen wird, flankiert mit freiraumprägenden Gestaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen findet der Freiraumrahmenplan im Emscherintegrationsraum vom Bärenbach bis zur Brandheide einen bedeutungsvollen Rahmen.

Ein weiteres raumbedeutendes Projekt wirft seine Schatten voraus. Sollte der Regionalverband Ruhr (RVR) mit seiner Bewerbung um die Ausrichtung der Internationalen Gartenausstellung im Jahr 2027 (IGA 2027) erfolgreich sein, wird damit ein weiterer Rahmen angeboten, in dem sich der Freiraumrahmenplan im Emscherintegrationsraum vom Bärenbach bis zur Brandheide gut einfinden wird.

Bürgerbeteiligung
Der Freiraumrahmenplan im Emscherintegrationsraum vom Bärenbach bis zur Brandheide ist von den Bürgerinnen und Bürgern Recklinghausens in zwei Bürgerwerkstätten kreativ und aktiv mitgestaltet und entwickelt worden.

Asyl: Fragen und Antworten

Helmut-Pardon Sporthalle

Die Zahl der Asylsuchenden ist gestiegen. Die Stadt Recklinghausen ist gesetzlich verpflichtet, Asylsuchende unterzubringen und zu betreuen. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir für Sie zusammengefasst. Mehr

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Ordnungsamts-Fragen von A bis Z

Stadthaus A
Von der Autowäsche bis zum Zigarettenstummel: Hier finden Sie Informationen des Ordnungsamts zu häufig gestellten Fragen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Rundgänge und Führungen
Frau mit Fernglas
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr
Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr