Projekte

Klimaanpassung
Starkregen, Hitze, Sturm und ein viel zu warmer Herbst 2015 - der Klimawandel ist für uns alle bereits heute deutlich spürbar. Vor diesem Hintergrund planen viele Städte und Gemeinden, Klimaanpassungskonzepte aufzustellen, um dem fortschreitenden Klimawandel initiativ mit geeigneten Strategien und Maßnahmen begegnen zu können. Vor diesem Hintergrund erarbeitet die Stadt Recklinghausen ein Klimaanpassungskonzept für das gesamte Stadtgebiet. Mehr

Hier geht es zur Online-Beteiligung Klimamap.



Klimaschutzkonzept

Bild von Natur und IndustrieWie wollen wir in Zukunft ohne fossile Brennstoffe und ohne Atomstrom leben? Wie können wir weiterhin wirtschaftlich und mit einem Gewinn für die lokale Wertschöpfung eine reelle Reduzierung des CO2-Ausstoßes erzielen? Das sind die Fragen, denen der Rat nachgehen wollte, als 2010 beschlossen wurde, ein Integriertes Klimaschutz- und Stadtentwicklungskonzept für Recklinghausen aufzustellen. Antworten gibt das seit Juli 2012 fertig vorliegende Klimaschutzkonzept. Über achtzig Maßnahmen weisen der Stadt den Weg, den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen deutlich zu reduzieren. Mehr erfahren Sie hier.


Dynaklim
Das Forschungs- und Netzwerkprojekt dynaklim ist eines von insgesamt sieben Projekten, das im Rahmen des Programms  "Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten (KLIMZUG)" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Mehr

 

ÖKOPROFIT
„Kostensenkung durch Umweltschutz“, so können die Vorteile und Inhalte des Ökologischen Projektes für integrierte Umwelttechnik, kurz ÖKOPROFIT, beschrieben werden. Denn ÖKOPROFIT ist ein Umweltberatungsprogramm zur wirtschaftlichen Stärkung von kleinen und mittleren Betrieben durch vorsorgenden Umweltschutz. Dabei werden Produktionsprozesse und alle anderen Tätigkeiten auf ihre Material- und Energienutzung untersucht und hinterfragt. Das Ziel ist es, die Betriebskosten in den Unternehmen zu senken. So unterstützt ÖKOPROFIT den Aufbau eines nachhaltigen betrieblichen Umweltmanagementsystems.

Bereits seit 2004 wird dieser innovative Umweltmanagementansatz im Vest Recklinghausen umgesetzt. Seit 2012 macht auch die Stadt Recklinghausen mit. Die Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen: Mehr als 100 Unternehmen, Produktionsbetriebe, Dienstleister, Händler, Handwerker und soziale Einrichtungen haben sich bisher beteiligt. Durch konkrete Maßnahmen und Investitionen in den Bereichen Wasser, Energie und Abfall wurde eine Kostensenkung um 4,3 Mio €/Jahr und eine Reduktion des Treibhausgases Kohlendioxid um ca. 12.000 t erreicht.

Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass sich 75 % der Maßnahmen bereits im ersten Jahr amortisieren. Unterstützt durch eine finanzielle Förderung des Landes sowie einer Rahmenfinanzierung des Kreises Recklinghausen bietet die Gemeinschaft der Kreisverwaltung Recklinghausen und den Städten Castrop-Rauxel, Dorsten, Haltern am See, Herten, Marl, Waltrop und Recklinghausen kleinen und mittleren Unternehmen aus der Region eine kostengünstige Teilnahme an.

 

ÖKOPROFIT® Vest Recklinghausen - Umwelt- und Klimaschutz mit Gewinn 6. Runde gestartet

Am 27. April hat offiziell die 6. Runde ÖKOPROFIT® Vest Recklinghausen ihre Arbeit aufgenommen. Begleitet durch B.A.U.M Consult nehmen folgende Betriebe und Institutionen an dem Zertifizierungsverfahren teil:

  • Parkhotel Engelsburg Betriebs GmbH BEST WESTERN, Recklinghausen
  • Lebenshilfe Mitte Vest e.V, Recklinghausen
  • Kindertageseinrichtung Kinderplanet, Recklinghausen
  • AGR-DAR GmbH, HertenBaubetriebshof Oer-Erkenschwick
  • Ewaldgrundschule, Oer-Erkenschwick
  • Elkaderm GmbH, Haltern am See
  • Gartenbau Grutsch, Waltrop
  • ON THE ROCK Veranstaltungskonzepte GmbH, Waltrop
  • Markus Kaffee GmbH & Co KG, Herten
  • RANIT Befestigungssysteme GmbH, Herten
  • Raiffeisen Hohe Mark Handels- und Service GmbH, Dorsten
  • Stadt Marl, Amt für Gebäudewirtschaft mit Aloysiusschule Marl, FC Marl, SuS Polsum, TSV Marl-Hüls, TuS 05 Sinsen

Für mehr Informationen finden Sie die aktuelle Ökoprofit Broschüre hier.

 

 

Asyl: Fragen und Antworten

Helmut-Pardon Sporthalle

Die Zahl der Asylsuchenden ist gestiegen. Die Stadt Recklinghausen ist gesetzlich verpflichtet, Asylsuchende unterzubringen und zu betreuen. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir für Sie zusammengefasst. Mehr

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Ordnungsamts-Fragen von A bis Z

Stadthaus A
Von der Autowäsche bis zum Zigarettenstummel: Hier finden Sie Informationen des Ordnungsamts zu häufig gestellten Fragen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Rundgänge und Führungen
Frau mit Fernglas
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr
Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr