Sport

Nutzung der städtischen Sportanlagen vor dem Hintergrund des Infektionsschutzes im Zusammenhang mit Covid-19


Die neue Corona-Schutzverordnung tritt am 13. Januar in Kraft und enthält unter anderem folgende Regelungen im Sinne des Vereinssports:


• Keine Testnotwendigkeit für geboosterte Personen bei 2G+
• Bis zum 16. Geburtstag kein Immunisierungs- und Testnachweis bei 2G und 2G+
• Zulassung von Zuschauern auch bei überregionalen Sportveranstaltungen
• Stehplatznutzung für Zuschauer möglich, wenn es keine Sitzplätze gibt
• Beaufsichtigte Selbsttest (Vor-Ort-Test) in Sportvereinen durchgängig möglich

Im Einzelnen:

1. Nachweis der Immunisierung und Testung für Kinder und Jugendliche
• Bis zum Schuleintritt: Kinder gelten als immunisiert und getestet, Altersnachweis erforderlich (Glaubhaftmachung durch Eltern reicht aus).
• Bis zum 16. Geburtstag: Kinder und Jugendliche gelten als immunisiert und getestet. Altersnachweis erforderlich (Kinderausweis, Schülerausweis o. ä.).
• Ab 16. Geburtstag: Jugendliche gelten (ab dem 17.01.2022) nicht mehr als immunisiert. Soweit sie Schüler sind, gelten sie als getestet, Schülerausweis erforderlich.


2. Sport im Freien: 2G


Für die gemeinsame Sportausübung draußen gilt unverändert, dass nur immunisierte Personen teilnehmen dürfen (geimpft/genesen). Für Teilnehmer an Training und Wettkampfsport in offiziellen Ligen des organisierten Sports (inkl. aller Kaderathleten an Stützpunkten), die (Achtung neu!) über eine erste Impfung verfügen, gilt übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) als Nachweis. Dies ist eine Verschärfung der bisherigen seit November geltenden Regelung, die aus unserer Sicht aber verhältnismäßig ist. Für Profisportler gilt aufgrund des Schutzes der Berufsausübung weiterhin die alte Regel (also auch ohne erste Impfung), bis eine neue bundesgesetzliche Regelung für Beschäftigte vorliegt.


3. Sport drinnen: 2G+


Für Sport in Innenräumen gilt ausnahmslos 2G+. Aber:
• Der Nachweis einer Auffrischungsimpfung („Boosterung“) ersetzt den zusätzlichen Test.
• Sportvereine können beaufsichtigte Selbsttests („Vor-Ort-Testung“) durchführen, die für das nachfolgende Sportangebot gültig sind. Siehe hierzu Anhang „Hygiene- und Infektionsschutzregeln zur Corona-Schutzverordnung NRW“.
Für Teilnehmer an Training und Wettkampfsport in offiziellen Ligen des organisierten Sports (inkl. aller Kaderathleten an Stützpunkten), die (Achtung neu!) über eine erste Impfung verfügen, gilt übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) als Nachweis. Für Profisportler gilt aufgrund des Schutzes der Berufsausübung weiterhin die alte Regel (also auch ohne erste Impfung), bis eine neue bundesgesetzliche Regelung für Beschäftigte vorliegt.

Für begleitende Eltern (Kind bringen, abholen, zuschauen) gilt 2G, in Hallenbädern 2G+.

Für Übungsleiter und Trainer bei Vereinsangeboten ist auf und in allen Sportstätten, auch in öffentlichen Hallenbädern, §4 (4) der Corona-Schutzverordnung anwendbar, das heißt, für sie gilt 3G. Nicht immunisierte Übungsleiter und Trainer müssen während der gesamten Dauer ihrer Tätigkeit eine medizinische Maske tragen.


4. Zuschauer


• Das Zuschauerverbot für überregionale Sportveranstaltungen entfällt.
• Oberhalb einer absoluten Zahl von 250 Personen darf die zusätzliche Auslastung bei höchstens 50 Prozent der über 250 Personen hinausgehenden regulären Höchstkapazität liegen; insgesamt sind aber höchstens 750 Personen zugelassen.
• Die vorgenannten Zahlen umfassen Sportler und Zuschauer. Personal (Trainer, Übungsleiter, Schiedsrichter, Ordner, Sicherheitskräfte etc.) wird nicht mitgezählt. Profisportler gelten als Beschäftigte und werden ebenfalls nicht mitgezählt.
• Soweit für alle zulässigen Personen Sitzplätze vorhanden sind, dürfen Stehplätze nicht besetzt werden.
• Für alle Zuschauer gilt drinnen und draußen 2G.
• Für alle Zuschauer gilt drinnen die Maskenpflicht.
• Sanitäranlagen sind mit den oben genannten Zugangsvoraussetzungen nutzbar (also: bei Nebenräumen von offenen Sportanlagen mit 2G, drinnen mit 2G+ für Sportler und 2G für Zuschauer).


Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner:
Daniel Gohrke (Allgemeine Sportförderung, Arbeitskreis Schulsport, Sportabzeichen, StadtSportVerband, StadtSportVest)
Telefon: 02361/50-2276
E-Mail: daniel.gohrke(at)recklinghausen.de



Aktuelles zur Nutzung unserer Bäder finden Sie unter "Frei- und Hallenbäder"

SportplatzIn Recklinghausen bestehen viele Möglichkeiten, sportlich aktiv zu werden: Zahlreiche Vereine freuen sich auf Sportbegeisterte, Sportplätze sowie Bäder bieten über das Stadtgebiet verteilt zudem viel Raum für Bewegung und sportlichen Ehrgeiz.


Frei- und Hallenbäder
Recklinghausen verfügt über zwei Hallen- und zwei Freibäder. Hinzu kommt das Naturfreibad Suderwich. Mehr


Sportvereine
Wer nicht alleine Sport treiben will, findet in Recklinghausen bestimmt einen geeigneten Sportverein. Einen ersten Überblick bekommen Sie hier


Sport- und Bewegungsangebote
Einen Überblick über die Sport- und Bewegungsangebote für verschiedene Zielgruppen sowie Informationen zum beliebten Sportabzeichen finden Sie hier.


Sportplatzampeln
Die Sportplatzampeln zeigen Bürger*innen und Vertreter*innen von Fußballvereinen auf einen Blick an, ob ein Sportplatz bespielbar (grüne Ampel) oder gesperrt (rote Ampel) ist. Mehr


Sportstätten
In Recklinghausen gibt es zahlreiche Sportanlagen für jede Zielgruppe und ganz unterschiedliche Sportarten. Mehr

Marktplatzspringen


Sportveranstaltungen
Informationen zu Sportveranstaltungen in Recklinghausen, unter anderem zur Stadtmeisterschaft im Freizeitkegeln und zur "Woche des Sports", finden Sie hier.


Sportförderung
Den "Antrag auf Gewährung von Fördermitteln für das aktuelle Jahr" finden berechtigte Vereine hier.


Ansprechpartner
Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne an oder mailen uns. Mehr
Unsere Büros finden Sie im Verwaltungsgebäude Bruchweg 66 (Erdgeschoss).

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Umfrage
Viele Künstler werden bei den Ruhrfestspielen 2014 wieder auf den Bühnen Recklinghausens stehen. Welche Angebote mögen Sie am Liebsten?






Auswertung anzeigen
Insgesamt: 162 abgegebene Stimmen.
Ausflugsziele

Hafen
Vom Stadthafen über Parks und Halden bis zur Sternwarte - Recklinghausen bietet eine Vielfalt an Ausflugszielen. Mehr

Broschüren und Pläne

Broschuere
Ob Sie Recklinghausen zu Fuß entdecken wollen, eine Übernachtungsmöglichkeit suchen oder einen Überblick zu unseren Museen bekommen möchten: Mit unseren Broschüren und Plänen können Sie sich informieren und Ihren Besuch planen. Einige Broschüren gibt es auch in verschiedenen Sprachen.

VCC bietet Häuser und Flächen für Veranstaltungen

Ruhrfestspielhaus_10992
Sie haben ein Konzept, aber keinen Ort? Die Vestisches Cultur- und Congresscentrum Recklinghausen GmbH (VCC) vermarktet die Veranstaltungshäuser und -flächen der Stadt Recklinghausen. Mehr

Erlebnis Halde Hoheward
Halde Hoheward
Entdecken Sie den Emscher Landschaftspark mit den Halden Hoheward und Hoppenbruch. Starten Sie an der Drachenbrücke im Stadtteilpark Recklinghausen-Hochlarmark oder am Besucher-zentrum Hoheward. Mehr