Einbürgerungen

Bürgermeisterin Bergmaier übergibt Einbuergerungsurkunden Jeder Mensch ohne deutsche Staatsbürgerschaft, der über einen gesicherten Aufenthalt im deutschen Bundesgebiet verfügt und sich bereits seit mehreren Jahren rechtmäßig im Inland aufhält, kann die Einbürgerung in den deutschen Staatsverband beantragen.

Alle wichtigen Anträge und Informationen zur Einbürgerung haben wir für Sie hier zusammengestellt.

Die Einbürgerung (Verleihung der deutschen Staatsbürgerschaft) von Ausländern wird je nach Herkunftsstaat und Aufenthaltsdauer unterschiedlich geregelt. Da das Staatsangehörigkeitsrecht wegen einer Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen sehr kompliziert ist, können hier nicht alle möglichen Fallkonstellationen dargestellt werden. Die Voraussetzungen im Einzelfall können Sie bei Ihrem zuständigen Ansprechpartner bei der Ausländerbehörde erfragen. Die Ausländerbehörde hat ihre Räumlichkeiten im Stadthaus A direkt neben dem Rathaus.

Für einen Antrag auf Einbürgerung benötigen Sie grundsätzlich:

  • Antrag 
  • Beglaubigte Ablichtung des Nationalpasses inklusive des Aufenthaltstitels 
  • Passfoto 
  • Handgeschriebener Lebenslauf 
  • Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (Zertifikat Deutsch), zum Beispiel einen deutschen Schulabschluss oder eine deutsche Berufsausbildung
  • Geburtsurkunde (gegebenenfalls mit Übersetzung)
  • gegebenenfalls Heiratsurkunde (gegebenenfalls mit Übersetzung) bzw. Auszug aus dem Familienbuch
  • Einkommensnachweise (zum Beispiel Lohnabrechnung der letzten drei Monate)
  • Aufenthaltsbescheinigung

Im Einzelfall werden weitere Unterlagen (zum Beispiel Arbeitsvertrag oder Arbeitsbescheinigung) von Ihnen benötigt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Ihrer Ausländerbehörde.


Weitere Informationen:

Stadt stellt neue Einbürgerungsbroschüre vor
Einbürgerungstest - Fragenkatalog zur Testvorbereitung
Einbürgerungstest - Musterfragebogen zur Testvorbereitung

Asyl: Fragen und Antworten

Helmut-Pardon Sporthalle

Die Zahl der Asylsuchenden ist gestiegen. Die Stadt Recklinghausen ist gesetzlich verpflichtet, Asylsuchende unterzubringen und zu betreuen. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir für Sie zusammengefasst. Mehr

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Ordnungsamts-Fragen von A bis Z

Stadthaus A
Von der Autowäsche bis zum Zigarettenstummel: Hier finden Sie Informationen des Ordnungsamts zu häufig gestellten Fragen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Rundgänge und Führungen
Frau mit Fernglas
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr
Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr