Friedhöfe

Friedhof an der Haltener StraßeIn Recklinghausen gibt es acht städtische Friedhöfe: Bergfriedhof, Friedhof an der Halterner Straße, Friedhof Suderwich, Ostfriedhof, Nordfriedhof, Südfriedhof, Waldfriedhof und Zentralfriedhof.

Auf allen acht Friedhöfen sind unterschiedliche Bestattungsformen möglich: Wahl-, Reihen- und Gemeinschaftsgräber, Rasengräber, Baumbestattungen, Urnenbestattungen und anonyme Bestattungen. Außerdem gibt es dazu noch differenzierte Möglichkeiten wie die Wahl einer Gruft oder eines Kolumbariums (oberirdische Urnenbeisetzung). Einen Überblick, auf welchem Friedhof welche Grabarten möglich sind, gibt es hier.

Konzept zur Friedhofsentwicklung
In der Bestattungskultur vollzieht sich ein stiller Wandel, dessen Auswirkungen auch Veränderungen für die kommunalen Friedhöfe in Recklinghausen bedeuten. Gleichzeitig äußern Bürger in persönlichen Gesprächen mit den Kommunalen Servicebetrieben Recklinghausen (KSR) immer wieder Anregungen zu den Friedhöfen. Deshalb erarbeiten die KSR ein Konzept zur Friedhofsentwicklung.

Dabei haben die KSR im Herbst 2015 mit einer Befragung ein umfassendes Bild der Vorstellungen der Bürger zum Friedhofswesen in Recklinghausen erhalten. So konnte jeder, der an der Befragung teilgenommen hat, helfen, die Friedhöfe noch besser zu gestalten: im Hinblick auf die Bestattungsmöglichkeiten sowie auf die Gestaltung der Friedhöfe. 661 Bürger haben an der Befragung teilgenommen.

Die Ergebnisse zeigen in erster Linie, dass ein Gestaltungskonzept mit verschiedenen Bestattungsformen gewünscht wird: Wahlgräber und pflegefreie bzw. gärtnerisch gepflegte Grabarten wie Kolumbarien, Rasengräber, Baumbestattungen und Themengrabanlagen. Hauptkritikpunkt war nach Ansicht der Friedhofsgärtner, Bestatter und Steinmetze, die ebenfalls befragt wurden, der Pflegezustand.

Aus der Befragung heraus ließen sich sechs Themenblöcke herauskristallisieren: Neben der Verbesserung der Pflege und der Schaffung von weiteren - vor allem pflegefreien - Bestattungsangeboten sollten das Flächen- und Gebäudemanagement sowie die Öffentlichkeitsarbeit intensiviert werden. Erste Maßnahmen zur Verbesserung des Pflegezustands sind bereits umgesetzt worden. Außerdem ist ein neues Kolumbarium auf dem Südfriedhof errichtet worden.

Ziel der Friedhofsentwicklung ist es, die Friedhöfe so zu gestalten und Bestattungsformen anzubieten, dass sich die Zahl der Bestattungen auf den Friedhöfen erhöht und die Gebühren sich stabilisieren. Dabei wird es auch einen Rückzug auf die Kernbereiche geben, damit in den Randbereichen, die nicht genutzt werden, zum Beispiel Grünflächen entstehen können. Einen Ausblick über kurz- und mittelfristige Maßnahmen gibt es hier.

Für Rückfragen steht die Abteilung Bestattungs- und Friedhofswesen unter der Telefonnummer 02361/50-2909 zur Verfügung.


Weitere Informationen und aktuelle Pressemitteilungen:


Ihre Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Informationen zu den historischen Friedhöfen Recklinghausens finden Sie hier.

Hilfestellung bei einem Sterbefall erhalten Sie hier.

Asyl: Fragen und Antworten

Helmut-Pardon Sporthalle

Die Zahl der Asylsuchenden ist gestiegen. Die Stadt Recklinghausen ist gesetzlich verpflichtet, Asylsuchende unterzubringen und zu betreuen. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir für Sie zusammengefasst. Mehr

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Ordnungsamts-Fragen von A bis Z

Stadthaus A
Von der Autowäsche bis zum Zigarettenstummel: Hier finden Sie Informationen des Ordnungsamts zu häufig gestellten Fragen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Rundgänge und Führungen
Frau mit Fernglas
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr
Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr