Handlungskonzept Wohnen

Handlungskonzept WohnenDas Land NRW fordert die Kommunen auf, sich im Rahmen von kommunalen Handlungskonzepten mit ihrer konkreten Wohnungsmarktlage und deren zukünftiger Entwicklung auseinander zu setzen. Außerdem sollen wohnpolitische Handlungsstrategien entwickelt werden. Aufgrund dessen werden „Handlungskonzepte Wohnen“ zunehmend Voraussetzung für die Bewilligung von Wohnbaufördermitteln.

Im März 2015 hat der Rat der Stadt Recklinghausen das „Handlungskonzept Wohnen - Stadt Recklinghausen“ beschlossen, das seit 2013 durch das Bochumer Büro InWIS Forschung und Beratung GmbH erarbeitet worden war.

Das Handlungskonzept Wohnen - Stadt Recklinghausen betrachtet den Wohnstandort Recklinghausen mit seinen soziodemografischen und sozioökonomischen Rahmenbedingungen und liefert Eckdaten zum Wohnungsbestand. Die Konsequenzen aus der künftigen demografischen Entwicklung werden durch eine Bevölkerungsprognose und eine quantitative Wohnungsbedarfsprognose verdeutlicht. Die Teilmärkte für Mietwohnungen und Wohneigentum werden im Angebots- und Nachfrageverhalten genauso betrachtet, wie die Handlungsfelder Soziale Wohnraumförderung und das Wohnen im Alter.

Handlungsempfehlungen in den unten genannten Segmenten und Stadtteil-Checks, welche die Wohnstandortqualitäten verdeutlichen, runden die Darstellung ab.

  • Wohnungsneubau
  • Freifinanzierter Mietwohnungsmarkt
  • Soziale Wohnraumversorgung
  • Altersgerechtes Wohnen
  • Eigenheime / Eigentumswohnungen

Das Handlungskonzept Wohnen ist in einem kommunikativen Prozess mit den beteiligten Wohnungsmarktakteuren vor Ort entwickelt worden. Diese erfolgreiche, konstruktive Begleitung in Form einer Lenkungsrunde wird im Einvernehmen mit den derzeitigen Beteiligten als „Bündnis für Wohnen in Recklinghausen“ fortgesetzt.

Das Integrierte Handlungskonzept Wohnen Stadt Recklinghausen finden sie hier.


Ausblick:

  • Bis März 2015 wurden durch die Firma InWIS erweiterte Stadtteilbetrachtungen erarbeitet, die die Ergebnisse zum Thema Wohnen auf Stadtteilebene vertiefen und zukünftig als Grundlage für integrierte Stadtteilentwicklungskonzepte dienen. Diese werden zurzeit von der Verwaltung ausgewertet. Die Wohnbaupotenzialflächen des Flächennutzungsplans werden auf ihre Eignung für die verschiedenen Marktsegmente aus dem Handlungskonzept Wohnen hin untersucht.
  • Das beauftragte Umsetzungsmonitoring soll helfen, in den nächsten sechs Jahren (Turnus: alle zwei Jahre) Maßnahmen zu steuern und zu begleiten. Ziel ist langfristig der Aufbau einer kommunalen Wohnungsmarktbeobachtung.

 

Ansprechpartner für die Stadt Recklinghausen sind:

Luftqualitätsmessstelle in Hochlarmark - Messwerte online

Das LANUV NRW hat eine Luftqualitätsmessstelle in Recklinghausen-Hochlarmark aufgestellt. Die Messwerte sind ab sofort online. Mehr
Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP)
BIP Logo
Das Alter oder auch Behinderungen bringen oftmals Einschränkungen mit sich, die Betroffenen sind auf Unterstützung und Hilfe in ihrer Lebensführung angewiesen. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) bietet Ihnen kompetente Beratung an. Mehr
Tierpark


Der Tierpark im Stadtgarten bietet mehr als 630 Tieren ein Zuhause und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr

Rundgänge und Führungen

Rundgaenge
Lernen Sie Recklinghausen kennen. Wir haben verschiedene Rundgänge und Führungen für Sie im Angebot. Mehr

Ehrenamtlich engagieren

Paritaetische Netzwerk
Das Netzwerk Bürgerengagement bietet Information, Beratung, Vermittlung, Unterstützung und Vernetzung in den Bereichen Freiwilligenarbeit und Selbsthilfe für den Kreis Recklinghausen an. Mehr