Aktuelles Recklinghausen

Titel
Gemeinsam gegen Corona: Drei Aktionstage sollen die Altstadt neu beleben
Bild
Aktionstage Altstadt
Einleitung
Bummeln oder mit Freunden und Familie essen gehen: Beides ist auch in der Recklinghäuser Altstadt wieder möglich – trotz Corona.
Haupttext


Um den hiesigen Einzelhandel und die Gastronomie zu stärken, haben Politik und Verwaltung der Stadt Recklinghausen nun ein Maßnahmenpaket beschlossen, das Bürgermeister Christoph Tesche gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten Ekkehard Grunwald und weiteren Vertreter*innen am Dienstag, 7. Juli, der Öffentlichkeit vorstellte. 

Mit vorerst drei Aktionstagen an den Samstagen am 11. Juli, 8. August und 12. September sollen Bürger*innen aus Recklinghausen und Umgebung ihren Weg in die urige Altstadt finden, um dort lokal einkaufen zu gehen und um der Wirtschaft so neuen Schwung zu geben – natürlich unter den geltenden Infektionsschutzmaßnahmen. 

„Wir in Recklinghausen sind sehr stolz auf unsere lokalen Anbieter und Unternehmen“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Gerade der Einzelhandel und die Gastronomie machen einen großen Teil des Charmes unserer Stadt aus. Deshalb wollen wir alles, was in unserer Macht steht, tun, um dafür zu sorgen, dass die Akteurinnen und Akteure möglichst schnell wieder Fuß fassen können. Dennoch möchte ich alle Besucherinnen und Besucher unserer Stadt dazu aufrufen, sich an die Abstandsregelungen zu halten und den Mund-Nasen-Schutz in Geschäften und Gastronomie zu tragen. Nur so können wir dafür Sorge tragen, dass die Lockerungen, die wir gemeinsam und solidarisch erwirkt haben, bestehen bleiben können.“

Die Corona-Pandemie hat vielen Plänen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Auch in Recklinghausen sind viele Bürger*innen, Familien und Unternehmer*innen von der Krise betroffen. „Vor allem der lokale Einzelhandel und die Gastronomie – beides Bereiche, die die Wirtschaft in Recklinghausen hauptsächlich prägen – leiden unter den Corona-bedingten Einschränkungen“, erklärt Wirtschaftsdezernent Grunwald. „An dieser Stelle soll nun das Maßnahmenpaket greifen.“ 

An den drei ausgewählten Aktionstagen können Einkaufsliebhaber*innen auf ausgewiesenen Parkplätzen kostenfrei parken, mit den Bussen der Vestischen im Recklinghäuser Stadtgebiet umsonst fahren und einen Gutschein in Höhe von fünf Euro erhalten, wenn sie mit dem Fahrrad als eine*r der ersten 1.000 anreisen. Dieser Gutschein kann an demselben Aktionstag ohne Mindestumsatz in allen teilnehmenden Geschäften und Restaurants der Altstadt eingelöst werden. Der Gegenwert wird den Unternehmer*innen selbstverständlich von der Stadt in vollem Umfang erstattet.

Gerade für fleißige Radler*innen haben sich Politik und Verwaltung weitere besondere Anreize ausgedacht: kostenfreie Fahrradbewachung in einer temporären Radstation in der K1-Immobilie am Altstadtmarkt, Möglichkeit der Benutzung einer Fahrradwaschanlage, Aufladen des E-Bike-Akkus und eine Fahrradcodierung durch den ADFC zur Sicherung vor Diebstahl. Für die Codierung des eigenen Drahtesels ist eine Anmeldung im Internet erforderlich: www.terminland.de/adfc-kvre/

Die Räumlichkeiten für die Radstation und Strom und Wasser für die Waschanlage liefert Ulli Rausch, Eigentümerin der Immobilie K1, gemeinsam mit ihrem Ehemann Michael Rausch kostenfrei. „Darüber hinaus bieten wir gemeinsam mit den Quartiers- und Händlergemeinschaften Radtouren aus den einzelnen Stadtteilen an, sodass die Bürgerinnen und Bürger alternative Routen mit dem Drahtesel in die Altstadt kennenlernen“, fügt Peter Brautmeier hinzu, Sprecher des ADFC Recklinghausen. 

Am ersten Aktionstag, Samstag, 11. Juli, treffen sich die Fahrradfahrer*innen in Suderwich, Alter Kirchplatz. Es starten insgesamt drei Gruppen um 10, 10.30 und 11 Uhr. „Die Bürgerinnen und Bürger, die an der Aktion teilnehmen, erhalten bereits am Treffpunkt ihren Fünf-Euro-Gutschein“, sagt Axel Tschersich, Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung, Standortmanagement und Stadtmarketing. „Wir hoffen, möglichst viele dazu begeistern zu können, mit uns gemeinsam in die Pedale zu treten.“

Bürger*innen mit alternativen Fortbewegungsmitteln in die Altstadt locken: Neben den Aktionen für das Fahrrad macht dies auch die kostenlose Nutzung der Busse der Vestischen möglich. „Auf diese Weise möchten wir das Vertrauen unserer Kundinnen und Kunden wiedergewinnen, das aufgrund der Corona-Krise leider gelitten hat“, sagt Oliver Wiegand, Marketingleiter der Vestischen. „Das kostenfreie Fahren geht ganz unkompliziert: Einfach einsteigen, hinsetzen und los geht‘s.“ 

Das klare Ziel dieser Aktionstage ist, Kundschaft wiederzugewinnen und dafür zu begeistern, lokal einzukaufen. Außerdem möchten die Gastronom*innen ein deutliches Zeichen setzen, dass gemeinsames Essengehen wieder möglich ist. „Natürlich ist uns bewusst, dass während der Corona-bedingten Geschäftsschließungen ein Großteil der Kundschaft auf das Internet ausgewichen ist. Diese wollen wir möglichst zahlreich zurückholen“, erklärt Tesche die Strategie hinter den Maßnahmen. „Ich weiß aus vielen persönlichen Gesprächen, dass die menschenleere Innenstadt vielen Bürgerinnen und Bürgern bewusstgemacht hat, wie wichtig funktionierende Gastronomie und Einzelhandel für die Lebensqualität der Stadt sind. Deshalb lautet mein Appell: Kaufen Sie vor Ort und stärken sie so den lokalen Handel und die Gastronomie!“

Zum Video geht es hier.

Datum
07.08.2020


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Das virtuelle Gewerbeamt der Stadt Recklinghausen
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Gewerbemeldung über das Programm eMeldung bequem online vorzunehmen. Mehr
Die Gute Stube des Ruhrgebiets
Altstadt-Skizze
Die Altstadt Recklinghausens hat viel zu bieten. Ein ersten Eindruck erhalten Sie auf der Internetseite altstadt.re. Hier geht es zum Auftritt auf Facebook.
Palais Vest

Palais-Vest
Aktuelle Informationen zum Palais Vest finden Sie hier.

STARTERCENTER: Programm 2020

Startercenter
Auch in 2020 bieten die STARTERCENTER aus NRW zahlreiche Seminare und Workshops an, um den Weg in die Selbstständigkeit zu erleichtern. Das Programm für das erste Halbjahr gibt es hier.