Projekt „Klimaschutz macht Schule“

Kind erzeugt Licht mit BatterieLaufzeit des Projekts: 1. Januar 2013 bis 31. Dezember 2015

Die Herausforderung des Klimawandels und der Umgang mit Energie gehören zu den Schlüsselthemen einer nachhaltigen Entwicklung. Durch Energieeinsparungen leisten wir alle einen Beitrag für den Klimaschutz. Viele Recklinghäuser Einrichtungen, Initiativen und Vereine engagieren sich bereits in dem Bereich und haben unter anderem an dem kommunalen Klimaschutzkonzept mitgearbeitet.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat darüber hinaus im Rahmen des Projekts „Klimaschutz macht Schule“ klimafreundliches Verhalten und Aktivitäten in Recklinghäuser Kindertageseinrichtungen und Schulen gefördert.

Ziel war es, in den Kindertageseinrichtungen und Schulen Klimaschutzaktionen zu initiieren und Wege der Energieeinsparung durch verändertes Nutzerverhalten zu erarbeiten.

Tatkräftige Unterstützung erhielten die Teilnehmer durch eine Klimaschutzmanagerin, eine Projektgruppe und externe Bildungspartner. Die Klimaschutzmanagerin arbeitete im Kommunalen Bildungsbüro und hat die Kindertageseinrichtungen und Schulen begleitet, beraten, vernetzt und qualifiziert.

In den Einrichtungen sind gemeinsame Bestandsanalysen gemacht worden, um zum Beispiel die Verbrauchswerte von Strom und Wasser zu erheben und die entstehenden Kosten aufzuzeigen. Kinder und Jugendliche konnten sich auf die Suche nach „Energiefressern“ und „Energielecks“ machen und mit Hilfe von Projekten zu einem umweltbewussten Verhalten motiviert werden. 

Der Einsatz hat sich gelohnt. Durch ein energie- und ressourcensparendes Verhalten profitierte die Umwelt, aber auch die teilnehmende Einrichtung. Über ein Prämiensystem bekamen die städtischen Einrichtungen einen Teil der eingesparten Energiekosten ausgezahlt und konnten damit weitere individuelle Vorhaben vor Ort umsetzen.


Weitere Informationen

Hier finden Sie eine Zwischenbilanz des Projekts.

Hier finden Sie eine Broschüre zum Projekt.


Kontakt
Kommunales Bildungsbüro
der Stadt Recklinghausen
Friedrich-Ebert-Str. 40
45659 Recklinghausen
 
Ansprechpartner
Klaus Herrmann
Telefon: 0 23 61/50 18 40
E-Mail: klaus.herrmann@recklinghausen.de

 
„Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages“.
Logos des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie der Nationalen Klimaschutz Initiative
            

Förderkennzeichen: 03KS3796
www.bmu-klimaschutzinitiative.de
www.ptj.de/klimaschutzinititive-kommunen

 

Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Elternbroschüre

Elternbroschüre
Die Elternbroschüre zu Fragen der Kita-Eingewöhnung für unter Dreijährige finden Sie hier.

Familienwegweiser

Familienwegweiser
Der Wegweiser für alle Familien mit kleinen Kindern - von der Geburt bis zum Schuleintritt. Mehr

Schul- und Ausbildungswegweiser
Wegweiser Ausschnitt
Im Schul- und Ausbildungswegweiser gibt es Informationen zum Bildungsangebot in Recklinghausen. Der Wegweiser soll die Wahl einer weiterführenden Schule erleichtern und dabei helfen, Perspektiven nach der Schulzeit zu entwickeln. Mehr
KiTS - Kinder bei Trennung und Scheidung

KiTS-Kinder bei Trennung und Scheidung
Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie bietet allen Eltern Trennungs- und Scheidungsberatung an - auch bevor eine Trennung erfolgt ist. Mehr

Bedarfsplan zu Kindertageseinrichtungen

Bedarfsplan Kita

Informationen zum aktuellen Stand der Betreuungsangebote für Kinder in Recklinghausen finden Sie im Bedarfsplan der Stadt zu Kindertageseinrichtungen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr