Verpflegung an Schulen

Foto Schule VerpflegungIm Rahmen des Ganztagsbetriebs an den Recklinghäuser Grundschulen organisiert die Stadt Recklinghausen eine Mittagsverpflegung für die Schülerinnen und Schüler.


Offene Ganztagsgrundschulen
An den Offenen Ganztagsschulen nehmen alle angemeldeten Kinder am gemeinsamen Mittagessen teil. Die Verpflegungsorganisation erfolgt nach den neuesten ernährungsphysiologischen Erkenntnissen in Form einer kind- bzw. altersgerechten, vollwertigen und abwechslungsreichen Ernährung. Wer aus religiösen Gründen kein Schweinefleisch essen darf, bekommt einen Ersatz. Bei Allergien können im Einzelfall Ausnahmeregelungen besprochen werden.

Die angebotene Mittagsverpflegung für ein Menü besteht grundsätzlich aus:

  • Rohkost oder Salat
  • Hauptgericht aus drei einzelnen Speisekomponenten
  • Dessert oder Obst

Es werden täglich (montags bis freitags) mindestens zwei Menüs zur Auswahl angeboten. In den Ganztagsgrundschulen erhält jedes Kind zusätzliche Getränke (mindestens 1/2 l Mineralwasser o. ä.). Die Auswahl der Menüs erfolgt durch die Erzieherinnen im Offenen Ganztag.

Angeboten wird die Mittagsverpflegung an den Grundschulen von der Firma „Stattküche, Schul- und Kindergartencatering gGmbH“ aus Münster. Für das Essen ist zurzeit monatlich ein Pauschalbetrag in Höhe von 58,00 Euro zu zahlen. Dieser Betrag kann bei Bezug von Sozialleistungen im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets auf monatlich 20,00 Euro reduziert werden. Ausnahmeregelungen können im Härtefall berücksichtigt werden.

Unterlagen für die Gebührenberechnung:

  • Einkommensnachweise (zum Beispiel Verdienstabrechnung, Einkommenssteuerbescheid, Bescheide über Leistungen nach SGB II, Wohngeldbescheide, Belege über Unterhalt etc.)
  • Formulare: Ausgefülltes Anmeldeformular für die Mittagsverpflegung (in der Schule erhältlich)
  • Voraussetzungen: Das Kind ist für das Ganztagsangebot der Schule anzumelden.

Hier gelangen Sie zur Essensvorbestellung.


Weiterführende Schulen (ab Klasse 5)
Zahlreiche weiterführende Schulen bieten im Rahmen des Ganztagsbetriebs eine Mittagsverpflegung an. Die Schülerinnen und Schüler entscheiden selbst bzw. mit ihren Eltern, ob sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten.

Die Verpflegungsorganisation erfolgt nach den neuesten ernährungsphysiologischen Erkenntnissen in Form einer altersgerechten, vollwertigen und abwechslungsreichen Ernährung.

Die angebotene Mittagsverpflegung für ein Menü besteht grundsätzlich aus:

  • Rohkost oder Salat
  • Hauptgericht aus drei einzelnen Speisekomponenten
  • Dessert oder Obst

Ein einzelnes Menü kostet derzeit 3,90 Euro (Barzahlung) bzw. 3,80 Euro (Kartenzahlung). Es werden täglich (montags bis freitags) mindestens zwei Menüs angeboten. An manchen Schulen wird zusätzlich  eine Salattheke zur Auswahl angeboten, an der individuell ein „Wunschsalat“ zusammengestellt werden kann. Dieses Angebot kostet 3,10 Euro (Barzahlung) bzw. 3,00 Euro (Kartenzahlung) pro Essen.

Einige Schulen bieten außerdem ein sogenanntes „Stationenessen“ (Essen in Buffetform) an, dieses soll zukünftig auf weitere Schulen ausgeweitet werden. Die Kosten pro Mahlzeit belaufen sich hierbei auf 4,10 Euro (Barzahlung) bzw. 4,00 Euro (Kartenzahlung).

Bei Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket wird pro Mahlzeit nur 1 € berechnet.

Angeboten wird die Mittagsverpflegung an den weiterführenden Schulen von der Firma „Good Food and more GmbH“ aus Bremen.

Die Stadt Recklinghausen stellt ein bargeldloses Vorbestell- und Abrechnungssystem zur Mittagsverpflegung an den Recklinghäuser Schulen zur Verfügung. Dabei wird die EC-Karte eines Bankunternehmens zur bargeldlosen Schulverpflegung genutzt. Die Eltern überweisen somit das Essensgeld auf ein zentrales Konto der Stadtkasse (Konto-Nr. 110 238 92 bei der Sparkasse Vest BLZ 426 501 50, IBAN DE71426501500011023892) und verbinden damit eine zweckgebundene Verwendung für den Verzehr in der Schule.

Sowohl die Sparkasse Vest als auch andere Banken bieten ein kostenfreies Taschengeldkonto an, das die benötigte EC-Karte beinhaltet. Essensteilnehmer, die bereits über eine solche Karte verfügen, können diese ebenfalls verwenden.

Hier gelangen Sie zur Essensvorbestellung.


Für die Reduzierung der Verpflegungsgebühr ist ein entsprechender Antrag im Sachgebiet Bildung und Teilhabe zu stellen:
Bitte nutzen Sie den folgenden Antrag, wenn Sie bzw. Ihr Kind Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld), SGB XII (Sozialhilfe), Wohngeld, Kinderzuschlag oder Asylbewerberleistungen haben. Mehr zum Zuschuss zum gemeinschaftlichen Mittagessen erfahren Sie hier.

Die zu zahlenden Beträge richten sich grundsätzlich immer nach der gültigen Satzung der Stadt Recklinghausen.

Ihre Ansprechpartner/innen finden Sie hier.


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Elternbroschüre

Elternbroschüre
Die Elternbroschüre zu Fragen der Kita-Eingewöhnung für unter Dreijährige finden Sie hier.

Familienwegweiser

Familienwegweiser
Der Wegweiser für alle Familien mit kleinen Kindern - von der Geburt bis zum Schuleintritt. Mehr

Schul- und Ausbildungswegweiser
Wegweiser Ausschnitt
Im Schul- und Ausbildungswegweiser gibt es Informationen zum Bildungsangebot in Recklinghausen. Der Wegweiser soll die Wahl einer weiterführenden Schule erleichtern und dabei helfen, Perspektiven nach der Schulzeit zu entwickeln. Mehr
KiTS - Kinder bei Trennung und Scheidung

KiTS-Kinder bei Trennung und Scheidung
Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie bietet allen Eltern Trennungs- und Scheidungsberatung an - auch bevor eine Trennung erfolgt ist. Mehr

Bedarfsplan zu Kindertageseinrichtungen

Bedarfsplan zu Tageseinrichtungen für Kinder

Informationen zum aktuellen Stand der Betreuungsangebote für Kinder in Recklinghausen finden Sie im Bedarfsplan der Stadt zu Kindertageseinrichtungen. Mehr

Abonnieren Sie unsere Seite

RSS-Symbol
Sie als Nutzer können unsere Seite kostenfrei abonnieren. Wenn neue Meldungen auf der Startseite oder den weiteren sechs Hauptseiten erscheinen, erhalten Sie die Meldungen auch sofort. Mehr