Aktuelles Recklinghausen

Titel
Recklinghäuser Schulen krempeln die Ärmel hoch: Impfangebote für Schüler*innen ab 12 Jahren
Bild
Schülerinnen und Schüler des Hittorf-Gymnasiums sind bei der Aktion auch mit von der Partie. Foto: Stadt RE
Einleitung
Zusätzlich zu den bereits bestehenden Impfangeboten für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren startet die Stadt Recklinghausen am Mittwoch, 8. September, mit Impfangeboten für die Schüler*innen der städtischen weiterführenden Schulen.
Haupttext


Geimpft wird der für die Altersgruppe empfohlene Impfstoff BioNTech.

Knapp 350 Schüler*innen haben sich freiwillig für das Impfangebot angemeldet. Der Termin für die Zweitimpfung steht schon fest. „Unsere Schülerinnen und Schüler gehen mit gutem Beispiel voran und zeigen, was Solidarität für unsere Mitmenschen bedeutet“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Die Impfung ist unser Weg raus aus der Pandemie und zurück zur Normalität. Aus diesem Grund möchte ich noch einmal eindringlich an alle Erwachsenen appellieren: Lassen Sie sich – wenn möglich – impfen. Für sich selbst, für Familie und Bekannte und für unsere Kinder.“

Für die weiterführenden Schulen im innerstädtischen Bereich, also Otto-Burrmeister-Realschule, Wolfgang-Borchert-Gesamtschule, Gymnasium Petrinum, Hittorf-Gymnasium und Marie-Curie-Gymnasium, gibt es einen Shuttleservice von der Schule zum Impfzentrum des Kreises Recklinghausen auf dem Konrad-Adenauer-Platz. Für die weiterführenden Schulen im Raum Recklinghausen Süd und Suderwich findet eine Impfaktion vor Ort mit drei Ärzt*innen im Theodor-Heuss-Gymnasium statt.

Das Angebot ist komplett freiwillig. Die Kinder und Jugendlichen benötigen in jedem Fall eine Einverständniserklärung eines Sorgeberechtigten. Dessen Anwesenheit bei der Impfung ist jedoch nicht erforderlich. „Selbstverständlich ist eine Impfung keine Voraussetzung für den Schulbesuch“, betont Sozialdezernent Dr. Sebastian Sanders. „Mit unseren zusätzlichen Angeboten für die Schulen erleichtern wir es aber allen Beteiligten in unserer Stadt, eine Impfung zu erhalten.“

Die Impfaktion für die Schüler*innen wird gemeinschaftlich von den Schulen, den mobilen Impfteams, dem Kreis Recklinghausen und der Schulbehörde der Stadt Recklinghausen vorbereitet und organisiert.

Impfen im Impfzentrum
Alle Personen ab 12 Jahren können sich weiterhin ohne Termin mittwochs bis sonntags zwischen 8 und 18.30 Uhr im Impfzentrum des Kreises Recklinghausen, Konrad-Adenauer-Platz, impfen lassen. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Kreises unter www.kreis-re.de/coronaimpfung.

Datum
06.09.2021


Veranstaltungskalender

Zur Veranstaltungssuche

Wohnmobilstellplatz am Erlbruch

Wohnmobil

Im Wohnmobil in direkter Nähe zur Altstadt übernachten - das ist jetzt möglich: Auf dem Parkplatz P9 am Erlbruch. Hier stehen drei Stellplätze für Wohnmobile bis 7,50 Meter und drei Stellplätze für Wohnmobile bis 10,5 Meter zur Verfügung. Mehr

Elternbroschüre

Elternbroschüre
Die Elternbroschüre zu Fragen der Kita-Eingewöhnung für unter Dreijährige finden Sie hier.

Frühe Hilfen - Das Online-Portal

Screen_11917
Der Wegweiser für alle Familien mit kleinen Kindern - von der Geburt bis zum Schuleintritt. Ab sofort gibt es das Angebot online in dem neuen Portal der Bundesinitiative Frühe Hilfen. Mehr

Schul- und Ausbildungswegweiser
Wegweiser Ausschnitt
Im Schul- und Ausbildungswegweiser gibt es Informationen zum Bildungsangebot in Recklinghausen. Der Wegweiser soll die Wahl einer weiterführenden Schule erleichtern und dabei helfen, Perspektiven nach der Schulzeit zu entwickeln. Mehr
KiTS - Kinder bei Trennung und Scheidung

KiTS-Kinder bei Trennung und Scheidung
Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie bietet allen Eltern Trennungs- und Scheidungsberatung an - auch bevor eine Trennung erfolgt ist. Mehr

Bedarfsplan zu Kindertageseinrichtungen

Bedarfsplan zu Tageseinrichtungen für Kinder

Informationen zum aktuellen Stand der Betreuungsangebote für Kinder in Recklinghausen finden Sie im Bedarfsplan der Stadt zu Kindertageseinrichtungen. Mehr